Was schenkt man Leuten, die schon alles haben? Oder denen Erlebnisse wichtiger sind als Dinge?
Ganz einfach: ein Wohnzimmerkonzert mit Karan und ihrer Gitarre!


Und das Allerbeste: Ihr unterstützt damit gleichzeitig einen superguten Zweck.

Die Aktion „Autoren helfen“ hat sich eine richtig tolle Idee ausgedacht. Wer über ihre Plattform eine Lesung (in meinem Fall ein Konzert) bucht und dafür mindestens hundert Euro an SoulTalk oder Lifeline spendet, bekommt Kunstgenuss und gleichzeitig das Wohlgefühl, Gutes getan zu haben.

Das Projekt SoulTalk, das am Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt beheimatet ist, habe ich selbst bereits privat unterstützt, denn ich weiß, was für eine phantastische Arbeit diese Leute machen. Geflüchtete werden zu psychologischen Berater*innen ausgebildet und helfen im Rahmen einer Ambulanz diejenigen, die ebenfalls flüchten mussten und dabei Traumata und seelisches Leid erlitten haben. Ohne Sprachbarriere und mit hoher Kompetenz!

Daher würde ich mich sehr freuen, wenn meine beiden für den nordbayerischen Raum angebotenen Konzerte bald gebucht werden.
Ihr findet sie hier – einfach nach unten scrollen, bis zum Buchstaben „K“.

Wieso bin ich als Liedermacherin überhaupt bei einem Autorenprojekt dabei? Nun, seit Bob Dylan den Literaturnobelpreis erhalten hat, weiß man: Lieder sind (auch) Poesie! Ich freue mich sehr, dass die Initiator*innen das ebenso sehen. 🙂

ERGÄNZUNG:
Hurra, eines meiner beiden Wohnzimmerkonzerte wurde erspendet – und wird tatsächlich als Weihnachtsgabe verschenkt werden! Ich bin schon gespannt auf das Konzert! 🙂

Bei der Gelegenheit will ich auch noch mal sagen, dass ich „Nordbayern“ nicht so eng sehe. Ich komm‘ auch nach Hessen oder Baden-Württemberg oder West-Thüringen, wenn dort jemand Interesse hat.

ERGÄNZUNG II:
Mit großer Freude darf ich verkünden: alle beiden Wohnzimmerkonzerte wurden gebucht!
DANKE an die lieben Spender*innen – ich freue mich jetzt schon, für Euch zu singen …

Karan als (Weihnachts-)Geschenk!