Ein Gedanke zu „Tag der deutschen Kleinheit

  • 4. Oktober 2010 um 11:44
    Permalink

    Vor zwanzig Jahren in einer ostdeutschen Kleinstadt: Meine erste Hausbesetzung. Wir glaubten noch daran, etwas anderes aus der Ex-DDR machen zu können, als uns einfach anzupassen. Den Kampf haben wir verloren. Der Jugendclub, der aus der ganzen Aktion hervorging, existiert noch immer und ist auch noch immer ein Anlaufpunkt für Antifa. Gehört haben wir damals „Ton Steine Scherben“ und Rio Reiser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.