3 Gedanken zu „The water is wide…

  • 11. August 2008 um 10:37
    Permalink

    Ja, Fernweh auch.

    Das Ding ist ja irre! 😉

  • 22. August 2008 um 16:05
    Permalink

    Oh, schööön!
    Die irischen Auswanderer-my-love-is-gone-Lieder sind meist erfüllt von einer, ich nenne es mal, ‚demütigen Melancholie‘, die ich schon als Kind in mir fühlen konnte, auch wenn da kein weites Meer dazwischen lag, zwischen mir und dem Menschen, der mir fehlte.
    Ich würde ja auch, in Ermangelung eines Schiffes, losschwimmen, egal, ob ich es schaffe oder versinke.

    Wenn ich doch nur wüßte, zu wem. Wo ist die ‚wunderbarste aller Blumen‘?

    Ich werde sie finden! Some time…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.